Schlosskonzerte bieten Musikalisches auf Spitzenniveau

Jedes Jahr im Juni und im Juli geben sich internationale Solisten und Orchester bei den Internationalen Musikfestspielen "Weilburger Schlosskonzerte" die Klinke in die Hand und konzertieren gerne in dem kleinen aber anmutigen Städtchen Weilburg.

"Klein-Salzburg" werden die Internationalen Musikfestspiele "Weilburger Schlosskonzerte", die auf ihrem Schlossberg von einer Flusschleife der Lahn umgeben alljährlich seit über 40 Jahren in den schönsten Sommermonaten stattfinden, gern genannt. Sie sind ein Kleinod unter den Musikfestivals. In jeder Saison wird hier mit über 40 Konzerten unter der Intendanz von Stephan Schreckenberger, Musikalisches auf Spitzenniveau geboten.

Rund ums und im Weilburger Schloss trifft sich die hochrangige Elite der klassischen Musikszene. Namhafte Solisten, darunter "ECHO Klassik" und Grammy - Preisträger, sowie aufstrebende Nachwuchskünstler musizieren mit internationalen Orchestern. Matineen, Nachtkonzerte, das Barockfest und Kabarettveranstaltungen runden das vielseitige Konzertangebot ab. Mit den "Konzerten - nicht nur - für Kinder" wird auch an die jugen Zuhörer gedacht. Das musikalische Spektrum reicht vom Klavierabend bis zum Sinfonieorchester und von der Alten Musik bis zum Jazz.

Dank der Medienpartnerschaft mit dem hessischen Rundfunk werden jährlich viele Konzerte mitgeschnitten und zum Teil europaweit und live übertragen.

Die Festspielsaison 2017 beginnt am 3. Juni und endet am 5. August.