Klavier pur

  • 30.06.2019
  • 11:00 Uhr
  • Nina Gurol, Klavier , Julia Hermanski, Klavier
  • Obere Orangerie
  • Solisten
  • Preise
Kat. II 29,00EUR
Kinderkarte (bis 12 J., gilt nicht für Kat. I) 10,00EUR
Kulinarische Ouvertüre 12,00EUR
Kulinarische Ouvertüre (vegetarisch) 12,00EUR
Karten

Nina Gurol, Klavier
Julia Hermanski, Klavier

Domenico Scarlatti – Sonate F-Dur KV 438
Wolfgang Amadeus Mozart – Sonate Nr. 4 Es-Dur KV 282
Sergej Rachmaninoff – Préludes op. 32 Nr. 12 gis-Moll; op. 32 Nr. 10 h-Moll; op. 23 Nr. 5 g-Moll
Robert Schumann – „Traumes Wirren“ aus: Fantasiestücke op. 12
Frank Zabel – Hommage an R. Schumanns „Traumes Wirren“ aus: Entrückte Gesänge
Robert Schumann – Carnaval op. 9

Zwei junge Pianistinnen stellen sich dem Publikum der Weilburger Schlosskonzerte erstmalig vor: Die 1997
geborene Pianistin Nina Gurol besticht durch feinen Klangsinn, Interpretationsvermögen und besondere Ausdruckskraft. Ihre Ausstrahlung auf der Bühne berührt und beeindruckt Publikum und Presse gleichermaßen. Die taiwanesisch-deutsche Pianistin Julia Hermanski studiert an der der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin (Prof. Eldar Nebolsin) und produzierte bereits mit ARD degeto und Arte.

Auf Vorbestellung reicht das Hotel Zur Krone Löhnberg nach der Veranstaltung einen Antipasti-Teller als Kulinarische Ouvertüre in der Oberen Orangerie. Bitte wählen Sie diesen aus und tragen Sie bei Ihrer Kartenbestellung die gewünschte Anzahl ein.

Foto Nina Gurol: Sihoo Kim
Foto Julia Hermanski: Peter Loening

(Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.)

Obere Orangerie

Sitzplan

Sponsor