Vorletzte Runde vor dem großen Finale

Neuntes Konzertwochenende der Weilburger Schlosskonzerte

Weilburg, 24.07.2017

Die vorletzte Runde vor dem großen Finale steht an: Die neunte von zehn Konzertwochen im Jubiläumsjahr 2017 beginnt. Vier Konzerte an drei Tagen - von Irish Folk, über musikalische Sternstunden mit Mirijam Contzen bis hin zu Daniel Müller-Schott, Cello solo, sowie einem Konzert mit der Damen Brass-Band "Brassessoires" - das hat es noch einmal in sich.
Am Freitag, 28. Juli, läutet "Cara" die vorletzte Runde mit Irish Folk um 20 Uhr in der Unteren Orangerie ein. Die deutsch-irische Band zeigt ein ordentliches Quantum Liebe zu Schottland, wenn sich die Musiker den Balladen widmen, leise Melodien neben fetzige Tanzmusik stellen und das Ganze noch charmant moderiert wird. Das Konzert ist ausverkauft.

Wer die Geige liebt, kann am Samstag eine weitere Sternstunde unter freiem Himmel genießen. Mirijam Contzen, Violine, ist wieder zu Gast in Weilburg und verspricht Violine satt bei ihrem Konzert mit der Bayerischen Kammerphilharmonie unter der Leitung von Reinhard Goebel am Samstag, 29. Juli, um 20 Uhr im Renaissancehof des Weilburger Schlosses.
Genuss für viele Sinne gibt es vor der beeindruckenden Kulisse mit Konzerten von Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Sebastian Bach. Von dessen a-Moll Konzert war schon Claude Debussy seinerzeit derart hingerissen, dass er sich wunderte „… beim Hinaustreten auf die Straße, dass der Himmel nicht blauer ist …“. Wer Phantasie hat, ist eingeladen, das beim Hören im Renaissancehof – auch gern mit geschlossenen Augen – zu überprüfen. Es stehen noch Plätze zur Verfügung.

Sich ganz im warmen, vollen Ton des Violoncello Solos verlieren, das kann man bei der Matinee von Daniel Müller-Schott am Sonntag, 30. Juli, um 11 Uhr in der wunderbaren Akustik der Alten Hofstube des Renaissanceschlosses. In den Mittelpunkt des strahlenden Programms hat der Weltklasse-Cellist die zwei großen Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach in G-Dur und C-Dur gestellt und es durch die Sonate für Cello von Prokofieff und den ersten Satz aus Kodálys Cello-Sonate, die Anklänge der Ungarischen Volksmusik nicht verhehlen kann, abgerundet. Aus Leidenschaft wird hier Musik. Das Konzert ist ausverkauft.

Ladies Night oder: Vorhang auf für Blechbläserinnen. Am Sonntag, 30. Juli, um 19 Uhr versprechen die fünf Damen  der Brass-Band „Brassessoires“ im Renaissancehof mit ihrem Programm „Dunkelblond“ virtuose Unterhaltung – und natürlich sind auch Herren sehr erwünscht. Die fünf zwischen wasserstoffblond und brünett unterhalten mit Bewährtem und verpassen Alt-Bekanntem und Neu-zu-Findendem ein raffiniertes Outfit. Dass Blasmusik nicht nur von kernigen Männern auf die Bühne gebracht wird, wird hier augen- und ohrenfällig. Es gibt noch Karten in verschiedenen Kategorien.

Alle Informationen rund um Karten und Konzerte gibt es im Büro der Weilburger Schlosskonzerte Mo. bis Fr. 9 bis 13 Uhr, vor den Konzerten am Abend von 17 Uhr bis zum Konzertbeginn in der Schlossstr. 3 in Weilburg  - telefonisch unter 0 64 71 – 94 42 10 und 11. Samstags ist das Kartenbüro zusätzlich von 10 bis 13 Uhr und vor der Matinee am Sonntag auch von 10 bis 11 Uhr erreichbar.